Sportwetten in Deutschland

Dass die Sportwetten in Deutschland in so gut wie allen Altersklassen eine enorm wichtige Rolle spielen, dürfte selbst denjenigen bekannt sein, die sich eigentlich nicht so doll für Sport oder Sportwetten interessieren. Doch immer wieder taucht im Zusammenhang mit den Wetten in Deutschland auch die Frage nach der Legalität auf. Immerhin gab es in den letzten paar Jahren viele Diskussionen und Fragezeichen wegen dem Thema. Wir haben und dem Thema einmal ganz genau gewidmet und dabei zusätzlich auch alle weiteren wichtigen Details rund um die Sportwetten in Deutschland unter die Lupe genommen.

  1. In Deutschland sind Sportwetten enorm beliebt
  2. Dank europäischer Gesetze ist die Wettabgabe möglich
  3. Große Auswahl für Wett-Fans aus der Bundesrepublik
JETZT BEI WETTEN.COM: BIS ZU 120 € STARTER-BONUS!

Sportwetten in Deutschland: Legal oder nicht?

Wie ist die Rechtslage für Sportwetten in Deutschland? Diese Frage muss natürlich zuerst beantwortet werden, ehe wir uns um die weiteren Aspekte rund um die Wetten in Deutschland kümmern können. In der Vergangenheit gab es immer wieder Diskussionen darüber, ob die Sportwetten in Deutschland verboten oder legal sind. Der Glücksspielstaatsvertrag aus dem Jahre 2012 hat hierbei leider keine große Hilfe geleistet, stattdessen sind aus Sicht der Tipper spezielle die europäischen Gesetze zu loben. Die sorgen nämlich dafür, dass die Wetten in Deutschland nicht verboten werden können und jeder Kunde seine Sportwetten online in Deutschland platzieren darf. Wäre dem nicht so, würde die Wettabgabe in einigen Teilen der Bundesrepublik sicherlich untersagt werden. So aber gilt, dass sich die Sportwetten Deutschland Rechtslage an europäischen Vorgaben orientieren muss.

Wie werden Sportwetten in Deutschland platziert?

Um die Sportwetten in Deutschland platzieren zu können, kann jeder Tipper auf unterschiedliche Möglichkeiten zurückgreifen. Zum einen existieren in fast jeder deutschen Großstadt Wettbüros verschiedener Anbieter. Innerhalb der Öffnungszeiten lässt sich hier also ganz einfach ein Wettschein zusammenstellen und dann platzieren. Die zweite Möglichkeit sind die Internet Sportwetten in Deutschland. Diese werden bei einem Buchmacher im Internet platziert und bringen in vielerlei Hinsicht Vorteile mit sich. An Öffnungszeiten oder ähnliches müsst ihr euch bei diesen Bookies natürlich nicht halten. Stattdessen steht das Portfolio rund um die Uhr zur Verfügung und ihr könnt jederzeit wetten. Darüber hinaus liefern euch Online Wettanbieter regelmäßig Bonusangebote und Promotionen, mit denen ihr Freiwetten oder zusätzliches Guthaben einkassieren könnt. Passende Angebote findet ihr jederzeit in unserem Sportwetten Bonus Vergleich, mit dessen Hilfe natürlich auch der Titelgewinner als bester Sportwetten Bonus gekürt werden kann.

Wetten in Deutschland: Nur bei lizenzierten Anbietern

Damit ein Buchmacher seine Sportwetten in Deutschland überhaupt anbieten darf, muss er eine offizielle Lizenz einer Regulierungsbehörde vorweisen können. Interessanterweise muss es sich nicht um eine Sportwetten Deutschland Lizenz handeln, stattdessen ist die Lizenz einer europäischen Regulierungsbehörde ausreichend. Aufgrund zahlreicher Vorteile für die Buchmacher sitzen diese daher häufig auf Malta oder Gibraltar und können anhand dieser Sportwetten Lizenz in Deutschland ihre Wetten anbieten. Ein Beispiel hierfür wäre Tipico. Der Anbieter stammt aus Deutschland, hat seinen Sitz jedoch auf Malta. Und arbeitet mit einer Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde. Wetten solltet ihr also auf jeden Fall nur dort, wo eine solche Lizenz vorhanden ist. Nur hier kann nämlich garantiert werden, dass der Buchmacher regelmäßig getestet wird und sich dementsprechend durchweg an die gesetzlichen Vorgaben hält.

Was hat es mit der Sportwetten Steuer auf sich?

Wer über Wettanbieter aus Deutschland oder Buchmacher mit deutschen Kunden spricht, der trifft früher oder später auf das Thema Wettsteuer. Bei der Besteuerung von Sportwetten in Deutschland handelt es sich um einen Prozess, der im Jahre 2012 in Gang gesetzt wurde. Seit dem sind alle Buchmacher mit deutschem Kundenkreis dazu verpflichtet, eine Steuer in Höhe von fünf Prozent auf die Einsätze der deutschen Kunden zu bezahlen. Die meisten Buchmacher geben diese Kosten an ihre Kunden weiter, so dass zum Beispiel beim Einsatz oder dem Gewinn fünf Prozent des Betrags eingezogen werden. Einige Buchmacher stellen aber auch Sportwetten ohne Wettsteuer zur Verfügung. Das bedeutet bei seriösen Anbietern aber nicht, dass diese Wetten in Deutschland verboten sind, sondern lediglich, dass der Bookie die gesamten Steuerkosten für seine deutsche Kundschaft übernimmt.

Wettsteuer im Detail:
Das sind die drei Modelle für deutsche Tipper

Kein Mensch zahlt gerne Steuern. Leider ist es seit ein paar Jahren so, dass der Fiskus in Deutschland auch Steuern auf die Sportwetten verlangt. Damit ein Unternehmen seine Wetten in Deutschland legal anbieten darf, müssen diese Steuern gezahlt werden. Wie bereits erwähnt, haben sich die Anbieter allerdings für unterschiedliche Modelle entschieden. Während ihr bei Buchmacher A zum Beispiel bei jeder Wette eure Steuer bezahlen müsst, übernimmt Buchmacher B diese möglicherweise immer aus seiner Tasche. Bookie C hingegen nimmt den Steuerabzug möglicherweise nur im Erfolgsfall vor. Wir haben für euch und eure Wetten in Deutschland die drei möglichen Modelle im Folgenden einmal übersichtlich aufgeführt. Übrigens: Eine Einkommenssteuer auf eure Gewinne müsst ihr nicht zahlen. Diese Sportwetten Berufsspieler Steuer wäre nur dann fällig, wenn ihr mit den Wetten euren Lebensunterhalt verdient.

  1. Steuer kann von allen Einsätze abgezogen werden
  2. Viele Bookies ziehen die Steuer vom Gewinn ab
  3. Einige Anbieter tragen die Steuern vollständig selbst

Steuerabzug von allen Einsätzen

Beim Steuerabzug von allen Einsätzen handelt es sich durchaus um ein weit verbreitetes Modell der Wettsteuerbehandlung. In diesem Fall gibt der Buchmacher die Steuerkosten direkt an seine deutschen Wettkunden weiter, indem jeder Einsatz um fünf Prozent gemindert wird. Diese fünf Prozent werden anschließend vom Buchmacher als Steuer an den Staat überwiesen. Bei einem Wetteinsatz von 100 Euro würde also ein Abzug von fünf Prozent (fünf Euro) vorgenommen werden. Der effektive Einsatz von euch läge jetzt bei 95 Euro, die fünf Euro Differenz würde der Fiskus erhalten. Bis vor einigen Jahren war übrigens auch ein sogenannter Aufschlag bei vielen Bookies gefordert. In diesem Fall musste die Steuer also zusätzlich auf den Einsatz gezahlt werden. Wer eine Wette mit 100 Euro platzieren wollte, musste 105 Euro bereithalten, um den Einsatz auch wirklich stemmen zu können. Mittlerweile ist diese Methode bei den Sportwetten in Deutschland aber nicht mehr zu finden.

Steuerabzug im Erfolgsfall

Ein Großteil aller Buchmacher hat sich für den Weg des Steuerabzugs im Erfolgsfall entschieden. Bei einem derartigen Anbieter muss die Sportwetten Steuer also nur dann effektiv gezahlt werden, wenn die Wette gewonnen wird. Geht der Einsatz hingegen den Bach hinunter, verlangen diese Anbieter keine nachträgliche Zahlung der Steuer. Was bedeutet das nun für meine Wette? Ganz einfach: Wird eine Wette mit einem Einsatz von 100 Euro auf eine Quote von 2,00 platziert, so würden statt der regulären 200 Euro „nur“ 190 Euro an euch ausgezahlt werden. Denn: Vom Bruttogewinn der 200 Euro müssten nun noch die fünf Prozent (zehn Euro) abgezogen werden. Solltet ihr die Wette hingegen verloren, sind einfach nur eure 100 Euro Einsatz weg. Der Buchmacher verlangt anschließend keine weiteren Zahlungen, sondern trägt diese aus eurem verlorenen Betrag. Für viele Tipper ist diese Behandlung angenehmer, als wenn die Steuer direkt beim Einsatz einbehalten wird.

Buchmacher übernimmt die Steuerkosten

Die dritte Möglichkeit der Behandlung der Wettsteuer findet sich in der vollständigen Übernahme durch den Buchmacher. Hier müsst ihr euch als deutsche Tipper keinerlei Gedanken um Abzüge oder ähnliches machen, da jede einzelne Wette steuerfrei platziert werden kann. Der Einsatz wird also immer voll gewertet, gleichzeitig wird auch immer der gesamte Gewinn an euch ausgezahlt. Doch Vorsicht: Die steuerfreien Wetten müssen nicht immer unbedingt besser sein. Herausfinden solltet ihr erst einmal, wo höchste Wettquoten für euren Tipp angeboten werden. Und dank dieser Quoten kann es durchaus sein, dass ein Buchmacher mit Steuerabzug trotzdem am Ende den größeren Gewinn einbringt. Auch wenn der Abzug der Steuerkosten durch den Buchmacher also erst einmal ein tolles Argument ist, solltet ihr steuerfreie Bookies nicht gleich als beste Wettanbieter auf dem Markt bezeichnet werden. Apropos: Wer aktuell den Titel als bester Wettanbieter hält, könnt ihr ganz einfach mit unserem großen Wettanbieter Vergleich herausfinden.

Die Praxis: Worauf wettet Deutschland?

Einige von euch kennen möglicherweise noch die klassischen Wettscheine von Oddset, mit denen auf den Heimsieg, das Unentschieden oder einen Auswärtssieg gewettet werden konnte. Diese Wetten stehen bei einem Wettanbieter aus Deutschland bzw. einem Wettanbieter mit deutschen Kunden natürlich immer noch zur Verfügung – haben aber auch kräftig Gesellschaft bekommen. Im Zuge eines sportlichen Events, wie zum Beispiel der Bundesliga, lassen sich bei den Buchmachern nicht selten mehrere hundert Wettmärkte verwenden. Und gewettet werden kann so auf nahezu jede denkbare Entwicklung auf dem Platz. Ganz besonders wichtig: Seid ihr noch nicht voll im Thema, solltet ihr unsere zahlreichen Internet Wetten Ratgeber studieren. Für viele hilfreiche Tipps rund um die Wettabgabe könnt ihr im Anschluss dann wiederum auf unsere Wett-Tipps für heute zurückgreifen, welche von unseren Experten ausgearbeitet werden.

  1. Neben Fußball auch Tennis und weitere Disziplinen verfügbar
  2. Langzeitwetten sorgen für besondere Spannung bei den Tippern
  3. Auch Wetten auf die Tore oder Punkte eines Spiels möglich
  4. Livewetten auch während des laufenden Events verfügbar

Wettanbieter aus Deutschland bieten eine große Vielfalt

Alle Wettanbieter aus Deutschland bzw. mit deutschen Kunden stellen ihren Tippern für gewöhnlich eine erstklassige Auswahl auf dem Wettmarkt zur Verfügung. Wetten könnt ihr zum Beispiel nicht nur auf Fußball, sondern auch auf Basketball, Handball, Tennis, Eishockey, Volleyball, eSports, Cricket oder American Football. Relativ neu in den Portfolios ist zudem die Möglichkeit auf politische oder gesellschaftliche Veranstaltungen wie Wahlen und Casting-Shows zu wetten. Gerade bei prominenten Veranstaltungen im Sport-Bereich ist aber individuell mit großer Vielfalt zu rechnen. Wetten in der Bundesliga lassen sich zum Beispiel in hunderten Varianten platzieren. Hierzu gehören Wetten auf die Tore im Spiel, Wetten auf den Gewinner, Wetten auf das genaue Ergebnis oder Wetten auf die Anzahl der gelben Karten. Ganz egal in welche Richtung eure Sportwetten Strategien führen sollen: Die passenden Wetten sind garantiert bei einem Wettanbieter aus Deutschland zu finden.

Immer mit Bedacht die Wetten platzieren

Welche Tipps als beste Sportwetten in Deutschland bezeichnet werden können, lässt sich natürlich einfach sagen: Die Wetten, die gewinnen. Und um die eigenen Aussichten auf Gewinne ein bisschen in die Höhe treiben zu können, solltet ihr immer mit Bedacht eure Wetten platzieren. Damit ist zum Beispiel ein angemessener Einsatz gemeint, der immer nur einen kleinen Teil eures gesamten Guthabens betreffen sollte. So sichert ihr euch gegen Durststrecken ab, bzw. stellt sicher, dass auch längere Phasen ohne Wettgewinne nicht zum Bankrott führen. Grundsätzlich solltet ihr das Risiko bei allen Sportwetten einfach so gering wie möglich halten. Nutzt zum Beispiel für große Wetteinsätze ausschließlich Einzelwetten und platziert die Kombinationswetten möglichst nur mit geringeren Einsätzen. Darüber hinaus solltet ihr euch vor einer Wettabgabe immer noch einmal mit den Teams oder Sportlern beschäftigen.

Feuer frei für deutsche Sportwetten

FazitDie Sportwetten in Deutschland sind nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche Tipper gibt es in der Bundesrepublik, die Tendenz geht stark nach oben. Das wundert nicht, immerhin ist Deutschland eine echte Sportler-Nation, die bekannt für ihre Liebe zu Fußball, Radsport, Formel 1 und Co. ist. Dementsprechend könnt ihr euch bei den Buchmachern für eure Sportwetten in Deutschland auf eine große Auswahl verlassen und oftmals in 30 Disziplinen und mehr stöbern. Handelt es sich um prominente Wettbewerbe, werden für ein einzelnes Spiel oftmals mehre hundert Wettmöglichkeiten aufgefahren. Somit müsst ihr eure bevorzugten Märkte einfach nur noch aus der breiten Vielfalt auswählen und könnt anschließend sofort eure Tipps platzieren. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang sicherlich ein Bonus, denn mit dem könnt ihr euch zusätzliches Kapital für eure Wetten sichern, oder aber man findet gleich Gratiswetten ohne Einzahlung.

Alles zu den Sportwetten gibt es bei uns

Die Sportwetten in Deutschland sind auf Sportwetten.net natürlich nicht das einzige Thema, welches interessiert. Ausserdem ist noch das richtige Sportwetten Money-Management ein Thema, bei welchem auch eine gute Beratung nötig ist. Stattdessen könnt ihr euch hier bei uns über alle wichtigen Aspekte rund um die Wettabgabe informieren und so eure Aussichten auf Erfolg deutlich erhöhen. Unsere Wett-Tipps und die zahlreichen Ratgeber haben wir bereits angesprochen. Zusätzlich zeigen wir euch neben den steuerfreien Buchmachern aber auch, bei welchen Bookies ihr Sportwetten mit Paypal platzieren könnt oder welcher Anbieter die heißesten Bonusangebote zur Verfügung stellt. Zusammenfassen lässt sich also ganz einfach sagen: Egal, was euch im Zusammenhang mit Sportwetten unter den Nägeln brennt – bei uns findet ihr garantiert eine Antwort. Und das gilt für alle Wett-Fans. Ganz gleich, ob ihr gerade erst neu anfangt oder bereits mehrere Jahre Erfahrung „auf dem Buckel“ habt.

JETZT BEI WETTEN.COM: BIS ZU 120 € STARTER-BONUS!