Head to Head bei Kombiwetten: Fakten & Tipps

Welche besondere Rolle Wetten auf Head to Head bei Kombiwetten einnehmen, ist vielen Tippern gar nicht bewusst. Zwar hat ein Großteil aller Wett-Fans schon einmal eigene H2H Wetten platziert, nur die Wenigsten haben sich jedoch mit den zahlreichen Möglichkeiten auseinandergesetzt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Head to Head Wette für jeden „Tipp-Typ“ interessant sein kann. Ganz egal, ob es sich um einen unerfahrenen Einsteiger oder einen waschechten Profi handelt. Wir haben im Folgenden Artikel genau das getan und empfehlen, diesen Ratgeber gründlich zu studieren.

  1. Bei Head to Head Wetten wird das X nicht gewertet
  2. Kombiwetten multiplizieren die Quoten mehrerer Tipps
  3. Durch Kombinationen sind enorm große Gewinne möglich
JETZT BEI BETWAY: BIS ZU 150 € BONUS!

Head 2 Head Kombiwetten: Was soll das genau sein?

Möglicherweise habt ihr euch schon einmal mit den unterschiedlichen Portfolios der Buchmacher aus unserem Wettanbieter Vergleich beschäftigt. Wenn dem so ist, werdet ihr für eure Sportwetten online in Deutschland eine große Auswahl an Möglichkeiten entdeckt haben. So könnt ihr zum Beispiel ganz klassisch auf den Sieger einer Partie wetten oder euren Tipp auf die Anzahl der Tore im Spiel platzieren. Abseits dieser allgemein bekannten Wettmärkte findet sich mit den Head to Head Wetten aber ebenfalls eine interessante Option. Auskennen solltet ihr euch mit dieser Wettart auf jeden Fall, denn sie kann in fast allen Disziplinen eingesetzt werden. Darüber hinaus lassen sich hier auch oftmals enorm gute Quoten entdecken, die auf den Hauptmärkten möglicherweise untergegangen wären. Besser also, ihr wisst, worauf ihr wettet. Und das schauen wir uns jetzt einmal genauer an.

Head to Head Wetten Erklärung: Ein absolutes „Must-Know“

Grundlagenwissen ist für einen Wett-Fan unerlässlich, wenn er Sportwetten online tippen möchte. Bevor wir uns daher das Head to Head bei Kombiwetten genauer ansehen, muss erst einmal eine Head to Head Wetten Erklärung geliefert werden. Generell lässt sich sagen, dass die Wettstrategie Head to Head das Verlustrisiko einer Wette minimiert, da das Unentschieden eine Sonderrolle annimmt. Wird eine Head to Head Wette auf ein bestimmtes Team platziert und die Partie endet Unentschieden, erhalten die Tipper ihren Einsatz zurück. Wirklich verloren ist dieser nur dann, wenn die eigene Mannschaft verliert. Darüber hinaus lassen sich die Head to Head Wetten auch als Langzeitwetten platzieren. In diesem Fall werden zum Beispiel beim Head to Head Fußball lediglich zwei Teams aus einer Liga ausgewählt, für welche die Wette gilt. Gewonnen ist diese dann, wenn das eigene Team am Ende der Saison besser abschneidet.

Und was genau sind Kombiwetten?

Was gehört noch zur Erklärung des Head to Head bei Kombiwetten? Richtig: Die Kombiwetten. Bei dieser Wettart handelt es sich um ein ganz spezielles System, welches mehrere Wetten auf einem Tippschein miteinander kombiniert. Das bedeutet für euch als Tipper, dass die einzelnen Quoten der Wetten miteinander multipliziert werden. Habt ihr also beispielsweise die Quoten 1,60, 1,50 und 1,80 auf eurem Wettschein, ergibt sich hieraus eine Gesamtquote von 4,32. Die Folge liegt auf der Hand: Mit einer Kombiwette lässt sich schon mit einem relativ geringen Einsatz ein großer Gewinn erzielen. Allerdings ist die Voraussetzung hierfür nur dann gegeben, wenn alle Wetten auf dem Schein korrekt sind. Sollte nur ein einziger Tipp verkehrt sein, sind die Kombiwette und der Einsatz verloren. Spielen die Kombis in euren Sportwetten Strategien eine wichtige Rolle, sollte dieser Aspekt immer bedacht werden. Alternative? Die Systemwetten Erklärung!

Head to Head bei Kombiwetten: So werden die Wetten gewertet

Wer beide beschriebenen Wettarten miteinander verbindet, erhält die Head 2 Head Kombiwetten. Doch wie wird Head to Head bei Kombiwetten gewertet? Im Prinzip sehr ähnlich wie bei einer regulären Einzelwette. Natürlich erhaltet in diesem Fall nicht einfach euren Einsatz zurück, sondern könnt euch für die Head to Head bei Kombiwetten auf eine Wertung von 1,00 verlassen, falls die Partie mit einem Unentschieden beendet wurde. Diese Herangehensweise ist bei allen Wettanbietern gleich. Es ist also ganz egal, ob ihr für eure Head to Head Kombiwette Tipico, Interwetten oder einen anderen Buchmacher nutzt. Für euren Wettschein bedeutet die Quote von 1,00, dass ihr keinen Verlust hinnehmen müsst – der Kombischein ist also weiter „am Leben“. Durch die Wertung der Quote von 1,00 ist die Head to Head bei Kombiwetten kein Faktor mehr, da sie zu keiner Erhöhung der Gewinne beiträgt. Im Prinzip eine sehr kundenfreundliche Regelung.

Wichtige Tipps & Kniffe:
Das ist bei den H2H Kombiwetten zu beachten

Um mit den Head 2 Head Kombiwetten dauerhaft erfolgreich sein zu können, reicht das Kennen der Head to Head Wetten Erklärung natürlich nicht aus. Jede Kombiwette bringt ein gewisses Verlustrisiko mit sich, da immer mehrere korrekte Tipps für einen Gewinn benötigt werden. Nichtsdestotrotz könnt ihr dieses Risiko aber auch minimieren, indem ihr euch an ein paar einfache Herangehensweisen und Techniken haltet. Um welche es sich hierbei genau handelt, verraten wir euch in den folgenden Zeilen jetzt ganz genau. Kleiner Tipp am Rande: Sucht ihr nach Inspiration für euren Wettschein, können wir euch immer unsere Wett-Tipps für heute ans Herz legen. Diese wurden von unserer Experten-Redaktion zusammengestellt und nach intensiver Analyse aufgeführt. Ihr werden also ganz sicher den einen oder anderen passenden Tipp für eure Head 2 Head Kombiwetten entdecken können.

  1. Nur Wetten auf bekannte Sportarten und Events platzieren
  2. Geringes Risiko durch kleine Kombiwetten nutzen
  3. Möglicherweise auf Live-Märkte zurückgreifen

Fachwissen ist für den Erfolg unabdingbar

Wie bereits erwähnt, müssen bei den Head 2 Head Kombiwetten für einen Gewinn immer alle Wetten auf dem Tippschein korrekt sein. Ein „Glückstreffer“ ist hier so gut wie ausgeschlossen. Stattdessen führt der Weg zum Erfolg über genaue Analysen und ein gewisses Fachwissen. Platzieren solltet ihr diese Wetten daher immer nur in Sportarten, in denen ihr euch wirklich gut auskennt. Die Auswahl bei den Wettanbietern ist groß, so dass ihr für eine Head to Head Wette Eishockey, Handball, Golf, die Formel 1, Fußball und zahlreiche weitere Sportarten nutzen könnt. Lasst euch davon aber nicht beeindrucken, sondern bleibt bei den Disziplinen, in denen ihr Wissen vorweisen könnt. Ganz getreu dem Motto: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Nutzen könnt ihr übrigens immer auch eine Head to Head Statistik, in der angezeigt wird, wie beide Teams in den letzten direkten Duellen gegeneinander abgeschnitten haben. Nutzt so viele Quellen, wie ihr finden könnt.

Risiko durch kleine Kombiwetten gering halten

Keine Frage: Die Wetten auf Head to Head bei Kombiwetten umgibt ein ganz eigener Charme. Wer hier clever kombiniert, kann auf schnellem Wege rekordverdächtig Quoten finden und sich so höchste Wettquoten für seine Wetten sichern. Online lässt sich dabei zusehen, wie die Gesamtquote des Scheins Wette für Wette fein säuberlich ansteigt. Und genau da liegt ein kleines Problem, denn allzu viele Tipper lassen sich von diesen Aussichten auf Gewinne blenden und kombinieren zu viele Tipps auf ihrem Wettschein. Ihr solltet das Risiko bei den Kombiwetten allerdings immer so niedrig wie möglich halten, schließlich ist bei nur einer einzigen falschen Wette auf dem Schein der gesamte Einsatz verloren. Klar zu empfehlen ist es also, wenn ihr lediglich zwei oder maximal drei Wetten auf eurem Wettschein kombiniert. Sobald euer Guthaben deutlich größer geworden ist, könnt ihr auch größere Kombis platzieren – aber immer mit einem angemessenen Einsatz.

Livewetten können echte Highlights sein

Alle Buchmacher, die als beste Wettanbieter auf dem Markt bezeichnet werden wollen, müssen ihren Kunden heutzutage auch Livewetten anbieten. Bei diesen Wetten müsst ihr eure Tipps also nicht vor dem Start einer Partie platzieren, sondern könnt bis nach dem Anpfiff warten. Die Vorteile hierbei liegen auf der Hand. Ihr könnt erst einmal genau schauen, wie welches Team in Form ist – und erst dann eure Wetten platzieren. Bei einigen Anbietern stehen auch noch Live-Streams bereit, mit denen ihr das Geschehen auf dem Platz mitverfolgen könnt. Allerdings solltet ihr berücksichtigen, dass die Quoten im Live-Bereich sekündlich verändert werden. Sollte also eine Mannschaft bereits deutlich überlegen sein, lohnt sich die Livewette als Head to Head bei Kombiwetten in der Regel nicht mehr. Übrigens: Sucht ihr einen besonders attraktiven Buchmacher für die Abgabe eurer Livewetten, können wir euch unseren Titelgewinner als bester Wettanbieter empfehlen.

Mit unserer Hilfe: Bonus für die Wetten sichern

Gerade dann, wenn ihr noch nicht mit der ganz großen Erfahrung im Bereich der Sportwetten ausgestattet seid, kann ein Wettbonus eine richtig tolle Hilfe sein. Mit diesen Angeboten tun euch die Buchmacher in der Regel etwas Gutes, indem sie zum Beispiel Freiwetten aktivieren oder eure Einzahlung mit einem zusätzlichen Bonus aufwerten. Mit unserer Hilfe könnt ihr in Sekundenschnelle herausfinden, welches Angebot als bester Sportwetten Bonus bezeichnet werden kann. Hierfür könnt ihr einfach unseren Sportwetten Bonus Vergleich nutzen und euch einen Überblick über die verschiedenen Offerten verschaffen. Seid ihr mit der Head to Head Wetten Erklärung durch, sollte das also am besten eure zweite Anlaufstation sein. Ein paar nützliche Fakten und interessante Angebotsarten wollen wir euch mit Blick auf die Head to Head Wetten aber auch an dieser Stelle schon einmal aufzeigen.

  1. Neukunden kassieren fast überall Bonusgelder
  2. Teilweise keine eigene Einzahlung notwendig
  3. Boni sind optimal zum Testen eigener Strategien

Eine Welt voller Bonusangebote wartet

Wenn ihr bei einem Buchmacher als Neukunden loslegen wollt, könnt ihr euch in 99,99 Prozent der Fälle auf einen Willkommensbonus einstellen. Dieser wird üblicherweise als sogenannter Einzahlungsbonus ausgegeben, den ihr im Zuge eurer ersten Einzahlung auf das Wettkonto erhaltet. Einige Buchmacher auf dem Markt verzichten auf diese qualifizierende Einzahlung sogar und schreiben euch den Bonusbetrag zum Beispiel direkt nach der Kontoeröffnung auf dem Wettkonto gut. Seid ihr über den Status eines Neukunden hinaus, könnt ihr bei den meisten Anbietern von weiteren Offerten profitieren. Die sogenannten Bestandskunden-Promotionen können dabei unterschiedliche Formen annehmen und zum Beispiel als Gratiswette, Reload-Bonus, Kombi-Bonus oder Cashback angeboten werden. Schau euch am besten einmal ganz genau in unseren Wettanbieter Testberichten und den Vergleichen um – so findet ihr garantiert ein paar passende Angebot für euch.

Vorsicht: Nicht jeder Bonus überzeugt in der Praxis

Es wird euch vermutlich nicht überraschen, dass die Bonusangebote der Buchmacher nicht alle gleichermaßen attraktiv sind. Es macht also durchaus einen Unterschied, ob ihr für eure Wetten auf das Head to Head bet365 oder einen unbekannten Buchmacher wählt. Für die Bewertung der Angebote ist dabei vor allem entscheidend, dass es sich um faire Offerten handelt. Natürlich spielt die Bonussumme selber auch eine wichtige Rolle – allerdings keine Solo-Rolle. Stattdessen solltet ihr immer darauf achten, dass die jeweilige Bonussumme mit fairen Konditionen einhergeht. Damit ist gemeint, dass sich der Bonusbetrag auch für eine Auszahlung freispielen lassen sollte. Checken solltet ihr in diesem Zusammenhang zum Beispiel die erforderliche Mindestquote, den zeitlichen Spielraum und den erforderlichen Umsatz. Passt alles zusammen und der Bonus ist in euren Augen fair, könnt ihr zuschlagen. Wenn nicht, sollte das Angebot eines Konkurrenten genutzt werden.

Head to Head & Kombiwetten: Das passt zusammen!

FazitIn der Head to Head Wetten Erklärung wird ziemlich schnell deutlich, dass die Wetten auf das Head to Head bei Kombiwetten eine Sonderrolle einnehmen. Der Einsatz ist erfreulicherweise nicht verloren, stattdessen wird die Wette mit einer Quote von 1,00 gewertet. Das bedeutet für euren Wettschein, dass die Gewinnsumme nicht vergrößert wird – die Wette fällt also im Prinzip raus. Die Head to Head Wetten selber beziehen sich immer auf das Kopf an Kopf Duell zwischen den Kontrahenten und lassen sich zum Beispiel in der Formel 1, der Premier League im Fußball oder dem Eishockey anwenden. Das Risiko ist gering, wodurch diese Wetten optimal für Neulinge sind. Das gilt für die Sportwetten in Deutschland natürlich gleichermaßen wie für die Sportwetten in der Schweiz, Österreich oder einem anderen Land.

Clever sein: Angenehmen Rahmen für die Wetten schaffen

Selbstverständlich könnt ihr euch den Rahmen für eure Wettabgabe bei den unterschiedlichen Bookies auch selbst ein bisschen attraktiver gestalten. So könnt ihr zum Beispiel Buchmacher im Vergleich suchen, bei denen ihr Sportwetten mit Paypal platzieren könnt. Nutzt ihr das beliebte eWallet, müsst ihr also nicht auf eine Alternative umsteigen, sondern könnt hiermit auch eure Sportwetten bezahlen. Besonders für die Wett-Fans aus Deutschland kann es zudem ratsam sein, sich nach Sportwetten ohne Wettsteuer umzusehen. Durch die Sportwetten Steuer werden eure Einsätze oder Gewinne bei einem Bookie um fünf Prozent gemindert. Einige Anbieter übernehmen diese zusätzlichen Kosten aber komplett für ihre Kunden. Wettet ihr bei einem solchen Buchmacher, liegt der Gewinn bei gleichen Quoten mit einem „Steuer-Bookie“ also immer um fünf Prozent höher – auch bei Head to Head Wetten.

JETZT BEI BETWAY: BIS ZU 150 € BONUS!