Wett Tipps Heute für 1. FC Köln -
SC Paderborn 07

1. Bundesliga | 8. Spieltag
Sonntag | 20.10.2019 | 15:30 Uhr
Rhein-Energie-Stadion in Köln (Deutschland)
Tipico logo
Quote
1,37
Tipp Redaktion: Under 4.5
Jetzt wetten!
Unibet logo
Quote
2,50
Tipp Bonusjäger: Under 3.0
Jetzt wetten!

Im Kölner Keller – ganz ohne Video-Schiedsrichter

1. FC Köln - SC Paderborn 07
Wett-Tipps » 1. Bundesliga
Getippt am: 19.10.2019
von Nils

Herzlich willkommen am Ende der Tabelle und im Keller der Bundesliga, wo die Sorgen am größten sind. Doch auch, wenn es vielleicht nicht die attraktivste Partie fußballerisch verspricht. Bei den Wett-Tipps heute für den 1. FC Köln gegen den SC Paderborn hat diese Paarung natürlich absolut ihren Reiz. Beide Mannschaften sind schließlich zum Siegen verdammt, die Ostwestfalen vielleicht noch ein wenig mehr als die Kölner. Wem der Dreier am ehesten zuzutrauen ist, bespricht gleich die Analyse samt 1. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage. Wett-Tipps von Profis braucht ihr bei uns also gar nicht erst lange suchen. Wir haben das Kellerduell genau unter die Lupe genommen. Und mit den Wett-Tipps heute für dieses brisante Match um den Klassenerhalt überprüfen wir außerdem Kölner und Paderborner Serien und Statistiken. Wer also darf nach dem Schlusspfiff ein wenig aufatmen und frohen Mutes in die nächsten Aufgaben gehen? Für wen wird es noch enger?

Die Domstädter jubeln in der Liga am seltensten

Um unseren 1. Bundesliga Wett-Tipps Nahrung zu geben, schauen wir uns zunächst die Tabelle etwas genauer an. Der 1. FC Köln sammelte vier Punkte, so wie auch Mitaufsteiger 1. FC Union Berlin und Rhein-Rivale Fortuna Düsseldorf. Doch haben die Domstädter mit 5:16 Toren die schlechteste Differenz dieses Trios zu bieten. Für unsere Wett-Tipps heute für Kölns Heimspiel gegen Paderborn dürfte außerdem interessant sein, dass der Vorletzte erst fünf Treffer bejubelte – die wenigsten der Liga. Sogar der SC Paderborn kommt schon auf neun Tore, wenngleich er mit nur einem Punkt das Tabellenende ziert. Angepfiffen wird das Match am Sonntag (20. Oktober) um 15.30 Uhr im Rhein Energie Stadion im Wohnzimmer des 1. FC Köln. Was ihr sonst noch alles wissen solltet, lest ihr am besten in den kommenden Abschnitten der 1. Bundesliga Prognose zu dieser Paarung nach.

1.
Tipp
Redaktionsempfehlung
Wett-Tipp: Under 4.5
Tipico
Quote:
1,37
Einsatz:
8/10
Jetzt Wette abschließen!
2.
Tipp
Bonusjäger
Wett-Tipp: Under 3.0
Unibet
Quote:
2,50
Einsatz:
4/10
Jetzt Wette abschließen!

Die besten Wett-Tipps heute für 1. FC Köln – SC Paderborn

Wenn ihr am heiligen Sonntag keine Muße habt, noch selbst für eigene Sportwetten online zu recherchieren, um die besten Wett-Tipps heute zu ermitteln – gar kein Problem. Wir erledigen das wie immer für euch. Mit den beiden besten Wetten, für jeden Geschmack und Vorlieben beim Risiko. Lieber sicher, etwas riskanter? Wir haben in beiden Fällen etwas für euch dabei.

Formkurven & Trends


Wie gut ist 1. FC Köln in Form?

Wenn es schon in der Liga nicht läuft, dann muss man sich eben in Testspielen das nötige Selbstvertrauen holen. Der 1. FC Köln nutzte die Länderspielpause genau dafür und siegte ohne seine Nationalspiele bei Viktoria Köln glatt mit 6:0. Vor der kurzen Pause hatten sich die Domstädter zumindest mit einem ganz späten 1:1 auf Schalke zurückgemeldet und ein Lebenszeichen von sich gegeben. Das war auch bitter nötig, nachdem zuvor die drei Begegnungen nicht einfach nur verloren wurden, sondern dabei noch nicht einmal ein einziges Tor erzielt wurde. Schwach! Erst verloren die Kölner das Derby gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:1, dann kamen sie beim FC Bayern München mit 0:4 unter die Räder. Und genau dieses 0:4 wiederholten die Geißböcke dann auch noch im Heimspiel gegen Hertha BSC – das war der bisher absolute Tiefpunkt der noch jungen Saison. Ohne den späten Last-Minute-Ausgleich beim FC Schalke 04 würde Köln ansonsten schon seit vier Spielen auf ein eigenes Tor warten. Mit erst fünf Treffern stellt der Effzee die schwächste Offensive der Liga.

Wie gut ist SC Paderborn in Form?

Noch überhaupt nicht gewonnen hat der Aufsteiger SC Paderborn in seinen bisherigen Begegnungen der Saison 2019/20. Das bedeutet aber nicht, dass die Ostwestfalen in allen sieben Matches einfach nur enttäuscht hätten. Im Gegenteil: Die eine oder andere durchaus sehenswerte Leistung war schon dabei. Nur zahlt das Team von Steffen Baumgart aktuell einfach noch zu viel Lehrgeld. Denn sind wir mal ehrlich: Gegen formschwache Mainzer darf zu Hause – wie vor der Länderspielpause geschehen – eben nicht 1:2 verloren werden. Da nützt auch der beherzte Auftritt gegen Bayern München oder zum Auftakt bei Bayer Leverkusen wenig. Beide Matches wurden haarscharf mit 2:3 verloren. Was Mut macht: In allen sieben Spielen erzielte Paderborn auch immer einen eigenen Treffer. Nur ein Mal reichte das aber zum Unentschieden – beim 1:1 beim VfL Wolfsburg. Was weniger Mut macht: Selbst gegen Zweitligist Wehen Wiesbaden wurde in einem Testspiel jüngst nicht gewonnen (3:3).

Verletzungen & Sperren

1. FC Köln

  • Es ist zwar nicht die schlimmste Verletzung, aber für Rechtsverteidiger Matthias Bader reicht es für den SC Paderborn nicht.
  • Dafür plant Trainer Achim Beierlorzer mit Rafael Czichos und wenn alles gut läuft auch mit Birger Verstraete, der pünktlich fit werden könnte.
  • Ausfallen wird definitiv der gesperrte Jorge Mere sowie ebenso Lasse Sobiech, beide im Abwehrverbund der Kölner.

SC Paderborn 07

  • Innenverteidiger Uwe Hünemeier muss nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk noch mindestens zwei, eher drei Wochen pausieren.
  • Dafür meldete sich Ben Zolinski wieder fit, und auch Marlon Ritter steht am Sonntag beim 1. FC Köln den Ostwestfalen zur Verfügung.
  • Nachdem Streli Mamba seinen Stammplatz verloren hatte und zuletzt nur Tribünengast war, kehrt er nun zumindest in den Kader zurück.

Head to Head: Direkter Vergleich

In der 1. Bundesliga trafen sich beide Vereine erst zwei Mal, nämlich in der Saison 2014/15. Diese beiden Matches können wir aber ganz schnell abhaken. Denn sowohl das Hinspiel als auch das Rückspiel endete ohne einen einzigen Treffer. Endstand: zwei Mal 0:0. Im Aufstiegsjahr, als Köln und Paderborn gemeinsam in der 1. Bundesliga marschierten, ging es deutlich torreicher zu. Und der FC hat daran keine guten Erinnerungen. Die Domstädter verloren nämlich ihr Heimspiel am Rhein am fünften Spieltag mit 2:5. Zur Revanche reichte es in Ostwestfalen auch nicht. Denn der SC Paderborn siegte vor heimischer Kulisse 3:2. Mit 4:3 Siegen und fünf Remis fällt die Bilanz aus allen Partien der ersten und zweiten Liga zwischen Köln und Paderborn nahezu ausgeglichen aus.

Serien & Statistiken

Die Top 5 Fakten für die besten Wettquoten heute

  • Flaute 1: Der 1. FC Köln wartet seit nunmehr vier Partien in der 1. Bundesliga schon auf einen dreifachen Punktgewinn
  • Flaute 2: Um ein Haar wären die Kölner auch im vierten Match in Folge sogar ohne einen eigenen Treffer geblieben
  • Garantie: Der Aufsteiger SC Paderborn hat bisher in allen sieben Bundesliga-Partien stets einen eigenen Treffer erzielt
  • Flaute 3: Dafür sind die Ostwestfalen aber auch das einzige von 18 Teams, das noch gar nicht 2019/20 in der Liga gewonnen hat
  • Nullnummer: In den beiden bislang einzigen Duellen im Oberhaus des deutschen Fußballs fiel kein einziger Treffer

Unsere Sportwetten Tipps & Empfehlungen heute

Unsere 1. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage

Für sichere Wett-Tipps aus dieser Paarung eine Tendenz abzuleiten, fällt nicht leicht. Paderborn hat nämlich noch gar nicht gewonnen, wenngleich die Ostwestfalen schon den einen oder anderen beherzten Auftritt hingelegt haben. Der ist ihnen durchaus auch in Köln zuzutrauen, wo der Effzee unterdessen mit gravierenden Schwächen bei der Torausbeute zu kämpfen hat. Und da sind wir schon beim Thema. Denn Paderborn wiederum hat zwar bisher in jeder Partie mindestens ein Tor selbst erzielt. Dass in dieser Begegnung allerdings fünf oder acht Treffer fallen wie im Aufstiegsjahr der 2. Bundesliga 2018/19 – damit rechnen wir nun überhaupt nicht. Dafür spricht auch wenig. Das ist eine ganz neue, ganz andere Situation. Deswegen machen wir uns die durch die Bank starken Quoten für Unter-Torwetten zunutze. Ein Under 4.5 nämlich bringt immer noch eine herausragende Quote von 1,37. In diesem Fall ist Tipico der Anbieter eurer Wahl.

1.
Tipp
Redaktionsempfehlung
Wett-Tipp: Under 4.5
Tipico
Quote:
1,37
Einsatz:
8/10
Jetzt Wette abschließen!

1. Bundesliga Prognose zum Bonus freispielen

Und exzellente Wetten und Quoten finden wir auch bei etwas risikofreudigeren Under-Varianten. Mit einem Under 2.5 zum Beispiel erreicht ihr bereits eine Wettquote teilweise über 3,00. Ganz so drastisch wollen wir die Sache dann aber doch trotz Risiko Wett-Tipps nicht angehen. Ein Under 3.0 ist für uns eine perfekte Wahl aus kalkulierbarem Risiko und starker Wettquote. Denn bei zwei Treffern hat eure Wette komplett gewonnen. Fallen exakt deren drei, dann bekommt ihr zumindest für das erhöhte Risiko noch euren Einsatz zurück. Am besten nutzt ihr diese Wettvariante für euren Unibet Bonus. Der skandinavische Buchmacher hält dafür eine exzellente Quote von 2,50 bereit.

2.
Tipp
Bonusjäger
Wett-Tipp: Under 3.0
Unibet
Quote:
2,50
Einsatz:
4/10
Jetzt Wette abschließen!

Die nächsten Wett-Prognosen

VS
Dass nennt sich dann wohl ein echtes Spitzenspiel. Nur der Sieger bleibt weiter im Rennen um die begehrte Schale.
Tipp: Under 3.5
Quote
1,67
1xbet
VS
Im Pokal ausgeschieden. Ömer Toprak verletzt verloren. Und nun fällt bei Werder auch noch die Nummer eins aus.
Tipp: Doppelte Chance X2
Quote
1,75
Mybet
VS
RB will dranbleiben, Leipzig will erst einmal nach Punkten mit den Bayern gleichziehen. Gelingt das aber auch?
Tipp: Doppelte Chance X2
Quote
1,33
Betway

Erfolgreiche Wett-Tipp Vorhersagen

Tipp gewonnen:
Endstand: 1:2 (1:1)
VS
Freiburg schickt sich an, eine der stärksten Saisons in der Vereinshistorie zu spielen. Wie geht’s am Rhein aus?
Tipp: Under 3.5
Quote
1,50
Betway
Tipp gewonnen:
Endstand: 2:2 (2:1)
VS
Der BVB erwartet am sechsten Spieltag Werder Bremen – und wird sich nicht gerne an die Norddeutschen erinnern.
Tipp: Over 2.5
Quote
1,33
Bet365
Tipp gewonnen:
Endstand: 0:1 (0:1)
VS
Schlechter war bisher nur noch Paderborn. In Mainz ist die Sorge groß und muss gegen Wolfsburg die Wende her.
Tipp: Under 3.5
Quote
1,45
bet-at-home